Pfarrkirche St. Martinus

Ein von Weitem sichtbares Wahrzeichen unserer Stadt Donzdorf ist die Kirche St. Martinus. Auf ein hohes Alter der Kirche verweist der Kirchenpatron, der bei den Franken beliebte Heilige Martinus. Reste von 3 Vorgängerkirchbauten belegen, dass diese bis ins 8. Jahrhundert zurückreichen. Die heutige Kirche ist im Kern ein spätgotischer Bau aus der Zeit um 1490. Die Kirche wurde 1778 umgebaut und erweitert. In diese Zeit entstanden auch die Deckengemälde von Josef Wannenmacher und das Gestühl, dessen Wangen bis heute erhalten sind. Der Umbau machte aus der spätgotischen Kirche im Inneren einen Raum im Stil des Spätbarocks. Seit 2011 erklingt die neue Orgel, welche von Orgelbaumeister Daniel Kern aus Straßburg gebaut wurde.

Im Umfeld der Kirche befindet sich das 1702 erbaute Pfarrhaus und die 1899 von einem Donzdorfer Steinhauer geschaffene Mariensäule.

Google Maps

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig.
Erst wenn Sie hier auf "Aktivieren" klicken, erlauben Sie uns Daten von Dritt-Anbieter-Servern (Google) zu laden.

Aktivieren