300 Jahre Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt Weißenstein

In den Jahren 1717 bis 1719 wurde die damalige Weißensteiner Marienkirche erweitert und barockisiert und ist bis heute das Schmuckstück des historischen Weißensteiner Städtle. Nach mehrjähriger Sanierung erstrahlt die Kirche heute wieder in neuem Glanz und gibt Anlass, das 300-jährige Jubiläum gebührend zu feiern. Die Kirchengemeinde lädt herzlich zu den Festveranstaltungen und zum Festgottesdienst mit Domkapitular Thomas Weißhaar ein.

300 Jahre Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt Weißenstein
Die ursprünglich gotische Kirche, lange Zeit Grablege der Rechbergschen Patronatsherren, wurde 1717-1719 von Bau­meister Christian Wiedemann zur barocken Hallenkirche umge­staltet. Der damals verlängerte Chor blieb weiterhin der Kirchen­patronin Maria vorbehalten, wie Deckengemälde (Mariä Himmel­fahrt) und Altarblatt (Mariä Verkündigung) verdeutlichen. Das Langhaus befasst sich mit dem Themenkomplex rund um das Kreuz Christi. Im Jahre 1710 brachte Patronatsherr Veit Ernst von Rechberg eine Heilig-Kreuz-Reliquie aus Rom mit, die die Kirche über einige Jahre zum beliebten Wallfahrtsort machte.
1995 wurde die Kirche einer vollständigen Innenreinigung unterzogen, der Altarraum wurde neu gestaltet. Rudolf Kurz, Bildhauer und Künstler aus Ellwangen/Jagst entwarf und fertigte Altar, Ambo, Sedilien und den Osterleuchter. Eine umfassende Erneuerung der Innenbeleuchtung erfolgte 2015, die komplette Dachsanierung, Fassadenanstrich und Turmsanierung folgte in den Jahren 2017 - 2019. Die gesamte Maßnahme kostete insg. 1,1 Millionen Euro. Die kleine Kirchengemeinde konnte die ge-forderte Eigenbeteiligung nur dank vieler großzügiger Spender aus der Kirchengemeinde und darüber hinaus stemmen und freut sich, das 300-jährige Bestehen ihrer schönen Stadtpfarr-kirche feiern zu können.

Wir laden alle Lautersteiner, unsere ehemalige Filialgemeinde Mariä Namen Degenfeld und alle Interessierten aus nah und fern herzlich zu unseren Festveranstaltungen in die Kirche ein:
18.10.19, 19.30 Uhr Festvortrag von Dr. Gabriele von Trauchburg „Das Paradies auf Erden – Italienischer Barock am Fuße der Alb“, freier Eintritt

20.10.19, 10.30 Uhr Festgottesdienst mit Domkapitular Thomas Weißhaar, musikalisch gestaltet von Chorisma, an der Orgel Franz Sickert

2.11.19, 19.30 Uhr Konzert „Mariengrüße“ mit Franziska Dannheim, Sopran, Ivana Mehlem, Harfe und Volker Kamp, Kontrabass, freier Eintritt